Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick 2016 | thepellmellpack.com

Liebes 2016,

Du warst uns zu Beginn nicht wohl gesonnen. Neujahr starte gleich mit der Erkrankung meines Hundes Jamie. Drei Monate haben wir und er gekämpft und am Ende doch verloren. Seine Kraft hat nicht gereicht. Nach wie vor vergeht keine Woche, in der ich nicht an ihn denke und ihn schmerzlich vermisse. Er wird auf ewig mein Clown, mein Sonnenschein und mein Seelentröster bleiben.

Jahresrückblick 2016 | thepellmellpack.com

 

Dann, liebes 2016, nahmst Du aber Fahrt auf. Du hast uns einen kleinen Rumänen geschickt. Erst als Gast, aber schnell dann als vollwertiges Familienmitglied. Ein kleiner kranker Hund mit 15 kg, der sich in null komma nix zu einem stattlichen gesunden Rüden mit 25 kg und einem Herzen aus Gold mauserte.

Jahresrückblick 2016 | thepellmellpack.com

Und da der werte Herr allein unausstehlich war (Paula zählt in seinen Augen nicht), kam im Sommer Luna zu uns. Eine gestandene Dame, die schnell wusste, wie sie dem Herrn Manieren beibringt. Auch Luna hat sich in Windeseile in unser Herz geschlichen. Am ersten Abend der Probewoche war klar, sie bleibt. Als Enki sie dann doch wieder für ein paar Tage der Verabschiedung in ihr altes Heim gehen lassen musste, hat der Dickmops Tage nicht gefressen und war alles in allem kaum zu ertragen.

luna-ruckblick-2016

Seit dem vergeht kein Tag, an dem die beiden uns nicht zum Lachen bringen. Wir möchten sie beide nicht mehr missen.

the-pack-im-oktober-16

Unsere alte Dame Paula hat uns im Sommer große Sorgen bereitet. Sie hatte mehrere Schlaganfälle und ist senil geworden. Vieles, was vorher kein Problem war, scheint nun nicht mehr möglich. Aber Paula wäre nicht Paula, wenn sie sich nicht auch damit arrangieren würde. Sie hatte noch nicht vor zu sterben und dieser Welt den Rücken zu kehren. So wird sie nun mit uns Weihnachten verbringen, den Kopf wie gehabt schief halten und am 25.12. ihren ehrenvollen dreizehnten Geburtstag feiern. Für manche Hunde mag das kein Alter sein. Paula jedoch wurde am Ende ihres ersten Lebensjahres prognostiziert, dass sie mit Glück noch zwei bis drei schöne Jahre hätte. Und so schlägt sie dem Alter und Gevatter Tod seit Jahren ein Schnippchen und hat nicht vor klein beizugeben.

Jahresrückblick 2016 | thepellmellpack.com

Der Sommer 2016 war auch an anderen Fronten ein Zeitpunkt der Wandlung. Ich entschloss mich im Juni, diesen Blog zu beginnen. Ein Experiment von dem ich nicht wusste, was es mir bringen würde. Hier bin ich nun nach einem halben Jahr und freue mich auf das nächste. Dieser Blog hat mir so viel gebracht, dass ich es gar nicht vollumfänglich aufzählen kann. Aber ein Versuch sei gestattet:

Ich habe eine Möglichkeit durch meine Beiträge zu reflektieren. Mir Gefühle, Ideen und Gedanken bewusst zu machen und sie festzuhalten. Der Blog setzt Zäsuren in einem Jahr, dass ansonsten vielleicht nur so dahingeflossen wäre. Ich schaue mir meine Beiträge an (mit diesem sind es 76) und sehe sofort, was mich berührt hat, was Freude gemacht und was mir Sorgen bereitet hat. Und ich sehe was Dir, lieber Leser, besonders gut gefallen hat. Daher hier nun 5 aus 76. Deine Lieblinge:

Der beliebteste Beitrag überhaupt war der in dem ich mir und damit auch Dir erkläre, warum man einen Aussie (und so eigentlich jeden Hund mit Double Coat) nicht scheren sollte. Irgendwie scheint jeder das zu wissen und die wenigstens warum. Das erklärt vielleicht, warum dieser Artikel mit 4.453 Aufrufen ungeschlagen der beliebteste Artikel auf meiner Seite ist. Um das ins Verhältnis zu setzen gleich noch eine andere Zahl. Dies ist ein sehr junger Blog und, wie ich glaube, nicht für jedermann. Bei mir scheint nicht immer nur die Sonne und wir testen nicht wöchentlich bunte Halsbänder an fröhlichen wohlerzogenen Hunden. Du, mein lieber Leser, bist also genau wie dieser Blog eher die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Und deshalb freue mich mich so sehr, dass du Deinen Weg zu mir findest.

Die versprochene zweite Zahl ist der zweitbeliebteste Artikel. Es ist der Beitrag „In Würde alt werden„, in dem ich mich mit Paula, ihren Krankheiten und meinem gespannten Verhältnis zu ihr auseinandersetze. Dieser Artikel wurde 298 mal aufgerufen und ich danke jedem einzelnen von Euch dafür. Die Unterstützung, die durch diesen Artikel kam, hat es mir ermöglicht, meinen Frieden mit Paula zu finden und die letzte Zeit mit ihr zu genießen.

244 mal habt ihr Euch mit mir schlapp gelacht, dass Enki mir einen Wirbel ausgerenkt hat und habt den Beitrag „Die Leine, die meinen Rücken rettete“ gelesen.

222 mal hat Euch interessiert, wie ich denn so mein Haus putze. Ich hoffe, Ihr konntet mitnehmen, dass ihr nicht allein da steht, wenn um Euch herum mal wieder das Chaos ausbricht.

Und zu guter Letzt wolltet Ihr 217 mal wissen, wie ihr mit eurem Hund gut durch den Winter kommt. Ich bilde mir ein, dass das daran liegt, dass ich so eine schöne Infografik gebastelt habe und bin immer noch ein paar Zentimeter größer, weil ich mich von dem Programm nicht habe unterkriegen lassen.

Und wenn Dich interessiert, welches mein kleiner Lieblingsartikel ist, schau mal hier. 🙂

Ich danke Euch, liebe Leser, für jedes „Gefällt mir“, für jeden Kommentar, für jede Form der Interaktion mit mir. Das macht Bloggen für mich lebendig und bereitet mir großes Freude.

Und ich danke Euch, liebe Bloggerkolleginnen, dass ihr mich so herzlich aufgenommen habt. In dieser doch gar nicht so großen Welt der Irren, die dauernd über ihren Hund quatschen. Ihr seid toll!

Ich freue mich auf 2017 und sage ihm jetzt schon: Ich brauche keine Katastrophen, um das Schöne zu genießen. Ich weiß jetzt, dass jeder Moment Gold wert ist. Also bitte, liebes 2017, entscheide dich für etwas weniger dramatische Lektionen.

 

Jahresrückblick 2016 | thepellmellpack.com

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir werden uns hoffentlich 2017 hier wieder treffen.

Wir gönnen uns nun ein paar besinnliche Tage ohne Blog und mit nur ein klein wenig Social Media Präsenz. Ganz ohne wird nicht gehen. Auch das eine Neuerung dieses Jahres. 🙂

Herzliche Grüße
Stephie

with-love

 

 

15 Gedanken zu “Jahresrückblick 2016

  1. Ich hatte doch schon wieder Tränen in den Augen!
    Du schaffst es echt mich mit Deinen Worten sehr zu berühren! Danke dafür!
    Ich bin froh darüber dass Du Dich entschlossen hast diesen Blog ins Leben zu rufen und freue mich schon auf ein neues Jahr mit Eurer Bande 🙂

    Wir wünschen Euch ein schönes und besinnliches Fest, einen tollen 13. Geburtstag der alten Lady und alles erdenklich Gute für das neue Jahr!

    Liebste Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    Gefällt 1 Person

    1. Schon wieder… sorry, das wollte ich nicht. 🙂
      Ja, wir bereiten Paulas „Festbraten“ bereits vor. Übrigens auch typisch Paula: Der ganze Wurf wurde am 24.12. geboren. Nur sie kam ein paar Minuten nach Mitternacht. 🙂

      Euch alles Gute und viel Freude an den Feiertagen.
      Herzliche Grüße
      Stephie

      Gefällt mir

  2. Mein Lieblingsartikel, den ich auch gerade nochmal überflogen habe, ist „In Würde alt werden“. Irgendwie hat es mir euere alte Paula besonders angetan…. Für 2017 würde ich mir mehr Paulalastige Geschichten wünschen.

    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr,
    Diana und die Wohlstandshunde

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Diana,
      vielen Dank für Dein schönes Feedback.
      Ich werde mal schauen, was ich so über Paula berichten kann.
      Die Schwierigkeit bei ihr ist, dass sie inzwischen fast 23 Stunden schläft und nur noch kurz in den Garten wackelt. Es gibt also nicht so viel zu berichten… 🙂 Halt ein wenig wie meine Oma im Pflegeheim: Die Tage ziehen vorüber. Für sie scheint das o.k., mich macht es aber sehr traurig.

      Ich wünsche Euch ebenfalls ein zauberhaftes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

      Herzliche Grüße
      Stephie

      Gefällt mir

  3. Frauschmitt

    Liebe Stephie,
    Dein Blog gefällt mir sehr! Gerade weil er etwas anderes bietet als „wir durften testen“. Außerdem sind die Posts nicht nur sehr persönlich, sondern auch wirklich gut geschrieben und das ist nicht selbstverständlich. Ich lese immer gern hier vorbei. 🙂
    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
    Heidi & Panini

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Heidi,
      vielen Dank für das Kompliment.
      Und ich gebe es gerne zurück. Auch bei Dir liebe ich Deinen Umgang mit Sprache und Deine Fähigkeit, Dinge auf den Punkt zu bringen – und das häufig humorvoll.
      Dir und Panini auch fröhliche Feiertage – hoffentlich immer noch gesund und fit durch die Gegend hoppelnd!?
      Herzliche Grüße
      Stephie

      Gefällt mir

      1. Frauschmitt

        Dankeschön! Ja, Panini geht es super. Wenn ich zurückblicke … letztes Jahr hat sie sich am 23.12. das Kreuzband gerissen. Dieses Weihnachten wird voraussichtlich das erste sein, an dem der Hund gesund und froh auf vier Beinen laufen kann. Bislang kannten wir nur Weihnachten mit Schmerzen (2014 wurde sie am 22.12. operiert). Deshalb genieße ich dieses Jahr besonders.
        Liebe Grüße
        Heidi & Panini

        Gefällt 1 Person

        1. Ja, das hattest Du erzählt. Und ich freue mich zu hören, dass dem quirligen Weihnachten nichts mehr in die Quere zu kommen scheint.
          Das ist wahrscheinlich das schönste Weihnachtsgeschenk für Dich und Panini. Der Segen der Unbeschwertheit.
          Wir drücken alle Daumen und Pfoten, dass mögliche Unfälle einen großen Bogen um Euch schlagen.
          Herzliche Grüße
          Stephie

          Gefällt mir

  4. Nun, das letzte Jahr war für viele Menschen glaube ich ein Jahr mit zwei Gesichtern. Du hast das sehr schön beschrieben.

    Auch ich wünsche Dir eine frohe Weihnachstzeit, erholsame Festtage und alles Gute für das kommende Jahr, in dem man sich sicher das eine oder ander Mal lesen wird. Denn wie Heidi schon sagte, es ist sehr angenehm, Deine persönlichen Geschichten zu lesen und nicht vom einem Futtertest zur nächsten Halsband- und Leinenpräsentation geführt zu werden.

    Alle guten Wünschen und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sabine,
      vielen Dank für Deinen schönen Kommentar. Das freut mich sehr.
      Gerade wenn es von erfahrenen Bloggerinnen wie Dir kommt, die ich sehr schätze.
      Ich bin mir sicher 2017 wird ein tolles Jahr für uns alle! *schnellaufholzklopf*
      Herzliche Grüße und ein ganz wunderbares Fest für Euch,
      Stephie

      Gefällt mir

  5. Liebe Stephie,
    liebe Luna, liebe Paula, lieber Enki und liebe Katze, deren Namen ich nicht weiß und lieber dazugehöriger Mann,
    wir danken Euch sehr, dass wir Euch über diesen Blog kennen lernen dürfen und einen Einblick in Euer Leben bekommen! Es macht Freude, Eure liebevollen Beiträge zu lesen, mit Euch zu lachen, weinen und zu fühlen!
    Wir freuen uns auf 2017 mit Euch und wünschen Euch Gesundheit, Zufriedenheit und Glück. (Und immer genug Käse.)
    Liebe Grüße
    Sandra mit Charlie und Lis

    Gefällt 1 Person

    1. Ihr drei Süßen,
      vielen lieben Dank!
      Es ist auch so schön, Euch kennengelernt zu haben.
      Wobei Euer Blog tatsächlich der einzige ist, für den sich der Lieblingsmann interessiert. Normalerweise hat er für Blogs nichts übrig. Aber regelmäßig kommt die Frage: „Was macht Charlie?“
      Und Du hast Recht. Der arme Kater namens Oscar findet viel zu wenig Platz hier zwischen den ganzen Kötern.
      Bis 2017 und herzliche Grüße
      von der ganzen Bande

      Gefällt 1 Person

  6. Pingback: 2016 - Welche Artikel fandest du am besten? - Hundebloghaus

Was denkst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s